Paraglider/Drachenflieger

Informationen für Drachenflieger und Gleitschirmflieger

Paraglider über Bergen

Der Hochfelln in Bergen ist sowohl bei Drachenfliegern,als auch Paraglidern sehr beliebt. Er ist Startpunkt von weiten Streckenflügen bis auf Rekordniveau. Mit der Hochfelln-Seilbahn ist der Gipfel in Kürze erreichbar und bietet ein wunderschönes Panorama auf das Bayrische Alpenland, den Chiemsee und das Alpenvorland.

 Vereinbarungen:

1. Unterhalb Grathöhe ist der Überflug nach Westen durch die Materialseilbahnbegrenzt. Flüge darüber hinaus dürfen nur mit deutlicher Startüberhöhung oberhalb des Grates erfolgen!

2. Bei Flügen Richtung Osten darf die Strohnschneid nicht überflogen werden! Eine Überflughöhe von mindestens 300 m über dem restlichen Gelände ist zudem einzuhalten.

3. Bei Flügen Richtung Süden sind der Gröhrkopf und die Haaralmschneid mit mindestens 200 m Höhe zu überfliegen. Die Flugzeiten sind in diesem Bereich beschränkt (10:00 bis 14:00 Uhr)!

4. Konturenflüge im Bereich der Startplätze sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet und zu unterlassen!

Allgemeine Informationen:

Die Entfernung zum Landeplatz beträgt rund 6 km. Bitte fliegen Sie mit ausreichender Höhe weg! Entlang des Tales, in dem die Seilbahntrasse verläuft, befinden sich KEINE Landeplätze.Im westlich gelegenen Tal sind mehrere Notlandeplätze vorhanden (Kohlstatt, Sommerau, Pattenberg) Im gesamten Hochfellngebiet ist mit Lawinensprengbahnen zu rechnen. Erhöhte Vorsicht!

 

Flugordnung:

1. Startberechtigt sind Piloten mit einem gültigen Luftfahrerschein und einer Halterhaftpflichtversicherung.

2. Der Hochfelln ist als Schulungsgelände nicht zugelassen.

3. Alle Piloten, die nicht Mitglieder der Hochfellnflieger Bergen e.V. oder des DFC-Achental e.V. sind, erwerben an der Kassse der Hochfellnseilbahn eine Tagesmitgliedschaftskarte. Die Tagesmitgliedschaft berechtigt zur Nutzung der Start- und Landeplätze. Mit dem Erwerb der Tagesmitgliedschaftskarte verpflichtet sich der Pilot die aufgedruckten Bedingungen zu lesen und zu befolgen.

4. Die Landewiese wird auch landwirtschaftlich genutzt - Düngung eingeschlossen. Bei Mäharbeiten gilt größte Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme.

Startplätze

1. Oststartplatz Skiabfahrt Lage: Zwischen Hochfellnhaus und Taborkircheam ost-exponierten Hang, Startrichtung: (Süd-) Ost Eignung: Hängegleiter/ HG & Gleitschirm/ GS, Gefahren: Rechts vom Startplatz befinden sich die Masten des Skilifts. Nicht starten bei Nord-Ost,die Bergstation und der Grat verursachen Turbulenzendie kurz nach dem Abheben zu schwerenUnfällen führen können.

2. Südstartplatz Hochfellnkirchlein Lage: Südwestlich der Taborkirche am süd-exponierten Hang Startrichtung: Süd, Eignung: Hängegleiter/ HG & Gleitschirm/ GS, Gefahren: ACHTUNG FÖHN! LEBENSGEFAHR !!!Auch bei scheinbar fliegbaren Bedingungen schlagartig extreme Zunahme der Turbulenzen möglich!

3. Nordstartplatz Lage: Zwischen Seilbahnstation und Hochfellnhaus nördwestlich des Weges Startrichtung: Nordwest Eignung: Hängegleiter/ HG & Gleitschirm/ GS

4. Weststartplatz Lage: In der Senke zwischen Seilbahnstation und Feuerköpferl Richtung West. Startrichtung: West Eignung: Gleitschirm/ GS

Unser Wetter

WetterOnline

Bergen im Chiemgau

Veranstaltungen

Erlebnisplaner

Info & Kontakt

Infozentrum Hochfelln

Bergener Hochfelln-Seilbahnen
GmbH & Co. KG

Maria-Eck-Straße 8
83346 Bergen

Info-Telefon: +49 (0) 8662 - 8511 
Fax: +49 (0) 8662 - 5886
E-Mail: infohochfellnseilbahnde
Internet: www.hochfelln-seilbahnen.de